In der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Villa Celimontana

Villa Celimontana

(0,4km)
17033 Besuche
Kirche Santa Maria in Domnica

Kirche Santa Maria i...

(0,4km)
8131 Besuche
Kolosseum

Kolosseum

(1,1km)
38445 Besuche
Forum Romanum

Forum Romanum

(1,3km)
30981 Besuche
Palatin

Palatin

(1,2km)
16964 Besuche
Via dei Fori Imperiali

Via dei Fori Imperia...

(1,4km)
26402 Besuche

Unterhaltung

Palazzo delle Esposizioni

Palazzo delle Esposi...

(2,1km)
9534 Besuche
Rione Monti

Rione Monti

(1,9km)
9034 Besuche
Testaccio

Testaccio

(2,1km)
7348 Besuche
Enoteca Trastevere

Enoteca Trastevere

(2,3km)
6830 Besuche
45 Giri

45 Giri

(2,3km)
5608 Besuche
Garbatella Zone

Garbatella Zone

(1,8km)
4997 Besuche

Nützliches

Bahnhof Ostiense

Bahnhof Ostiense

(1,4km)
20464 Besuche
Bahnhof Roma Termini

Bahnhof Roma Termini

(2,4km)
36779 Besuche
Infopunkt Sonnino

Infopunkt Sonnino

(2,5km)
6523 Besuche
Infopunkt Santa Maria Maggiore

Infopunkt Santa Mari...

(1,8km)
3952 Besuche
Indische Botschaft

Indische Botschaft

(2,4km)
14584 Besuche
Irische Botschaft

Irische Botschaft

(2,1km)
9794 Besuche

Städtereise

Tag 2: Circus Maximus, Caelius und Aventin

Vom Circus Maximus zum Museum di Via Ostiense

Tag 3: Caracalla-Thermen und Via Appia Antica

Von den Caracalla-Thermen bis zur Villa der Quintilier

<

Caracalla-Thermen

13732 Besuche
Foto von Caracalla-Thermen (Ganzes Album)

Artikel

Name
Caracalla-Thermen
Author
fede_76
Bewertung
3.83
Jahr
217 n.Chr.
Preis
6 €
Besuchsdauer
45 Minuten
Richtung
28 Viale delle Terme di Caracalla, 00153 Rome RM
Öffnungszeiten
9:00-eine Stunde vor Sonnenuntergang. Montag 9:00-14:00
Kontakte
Telefono: 0639967700

Beschreibung

Die Caracalla-Thermen waren antike römische öffentliche Badeanlagen, ähnlich zu heutigen Thermalbädern, wo die Adligen gingen, um sich zu entspannen. Die Thermen wurden zwischen 212 und 217 n. Chr. nach dem Willen des Kaisers Caracalla gebaut und hörten 537 n. Chr. auf zu funktionieren, als die Ostgoten die Wasseranlage zerstörten. Die Caracalla-Thermen waren auch Thermae Antoninianae genannt, aus der Dynastie Antonina, der Familie des Kaisers Caracalla. In der Hauptachse des Baues ist es noch möglich Kalidarium, Tepidarium, Frigidarium und Natatio zu sehen. Auf den Seiten der symmetrischen Struktur liegen zwei Turnhallen und andere Räume. Die Geschichte des Ruhmes Roms wurde im Inneren der Thermen auf den riesigen Marmorsäulen, den Boden, den bunten orientalischen Glasfenstern, den Mosaiken, Gemälde und hundert Statuen geschrieben.

Empfehlungen


Es gibt keinen Rat! Registrieren Sie, um einen neuen Rat zu geben!

Rat aus den Social Network